Akupunktur bei Brustkrebs

Akupunktur Brustkrebs

Der Magenmeridian geht in seinem Verlauf vom Kopf zum Fuß und dabei mittig durch die Brust. Er gehört neben dem Milzmeridian zu dem Element Erde. In dem chinesischen Schriftzeichen für Krebs finden wir 3 mal das Radikal für Erde. Das lässt darauf schließen, dass in der Klassischen Chinesischen Medizin seit Tausenden von Jahren ein Zusammenhang von einem Zuviel an Erde und Krebserkrankungen, wie Brustkrebs gesehen wird.

Die Magenenergie ist unser erster Abwehrmechanismus. Durch sie können wir unterscheiden, was gut für uns ist und was nicht. Wenn wir an etwas Geschmack finden, öffnen wir den Mund, oder lassen ihn verschlossen. Wir können all unsere Überredungskunst bei kleinen Kindern einsetzen, aber wenn sie den Spinat nicht essen wollen, werden sie einfach den Mund nicht öffnen. Diese Kraft der Unterscheidung und Limitierung gibt uns eine positive Identität.

Eine gesunde Erde schafft die Balance zwischen Gefühlen und Gedanken. Sie lässt dich Empathie und Sympathie empfinden, ohne dass du dich dabei selbst aufgeben oder von der Meinung anderer abhängig machst. So kann sich deine individuelle Persönlichkeit formen und zeigen.

Die Milzenergie bringt alles an seinen richtigen Platz und so zum Funktionieren. Sie transportiert Nährenergie und gibt Stabilität. Gefühle und Emotionen transformiert die Milz, indem sie diese in einen Kontext setzt und ihnen Struktur gibt.

Dr. van Buren, der bereits verstorbene Lehrer meines Lehrers Joan Duveen, hat einen Zusammenhang von der Entstehung von Krebs und dem Fokus auf den Intellekt gesehen. Was meinte er damit?

Das Lernen und Denken, der Intellekt, wird in der Chinesischen Medizin durch das Element Erde in uns ausgedrückt. Um eine gute Übersicht zu einem Thema zu bekommen, brauchen wir neben dem Intellekt, also dem Wissen aus Büchern, auch Intuition und unsere angeborene Intelligenz, die mit der Herzenergie zusammenhängt. Unsere Erziehung und das Schulsystem haben jedoch den klaren Fokus auf den Intellekt gelegt. Zu viel Denken, Zweifel und Besorgnis lassen die Erde in uns stagnieren und den Energiefluss blockieren.

Viele Frauen hegen einen unterdrückten Groll in sich, weil sie in ihrem Elternhaus, Ehe, Beziehung, Beruf und Gesellschaft nicht genügend unterstützt und unterdrückt wurden/werden. Groll beeinflusst vor allem die Milzenergie in ihrer Transport- und Transformationskraft und schafft mehr Stagnation.

Dr. van Buren hat das Thema Beziehungen mit der rechten Brust und das Thema Kinder und Mutter mit der linken Brust in Zusammenhang gebracht.

Emotionen zu erfahren und nicht nur zu analysieren, schafft dir die Möglichkeit mit deiner eigenen Energie in Kontakt zu kommen.

Wenn du es schafftst, dich, oder andere, nicht für die vorhandenen Emotionen zu kritisieren und ohne Bewertung nach innen zu schauen, kannst du in dir deine Stimme der Stille hören.

Herzlichst, Margret

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Margret Hofmann

Margret Hofmann

Meine neuesten Erfahrungen aus der Praxis und Reflexionen