Akupunktur bei Migräne und Kopfschmerzen

Akupunktur Migräne

Kopfschmerzen und Migräne werden auch von Nahrungsmitteln ausgelöst. Besonders die Kopfschmerzen in der Stirn haben einen Bezug zum Verdauungstrakt. Seit vielen Tausenden von Jahren wird durch fortwährendes Kreuzen unterschiedlicher Weizensorten miteinander das enthaltene Gluten verändert, so dass unser Körper es schließlich nicht mehr lesen kann. Nur beim traditionell gebackenen Sauerteigbrot hat der Teig Zeit zum Gären, die Michsärebakterien spalten das Getreide bereits enzymatisch an. Auch die Verwendung angekeimten Getreides beim Essener Brot ist bekömmlich. Es gibt so viele Menschen, die sich nach dem Essen müde fühlen. Ein Zeichen dafür, dass etwas nicht vertragen wird. Der stetige Anstieg an Herzerkrankungen, Diabetis, Verhaltensauffälligkeiten und Kopfschmerzen und Migräne hat u.a. mit unserer Ernährung zu tun. Lange Trannsportwege und Lagerung ermöglichen die Verbreitung von Pilzsporen und Bakterien, deren Stoffwechselprodukte sehr giftug sein können. Die konstitutionelle Akupunktur, die ich anwende, kennt zudem den Zusammenhang zwischen der Wirkung der Energetik der Nahrungsmittel, den unterschiedlichen Jahreszeiten und der individuellen Konstitution. So sind bestimmte Geschmachsrichtungen, wie Sauer, für einige Menschen mehr bekömmlich als für andere. Bei Fragen können Sie sich gerne an mich wenden.

Herzlichst, Margret Hofmann

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on google
Google+
Margret Hofmann

Margret Hofmann

Meine neuesten Erfahrungen aus der Praxis und Reflexionen